• Newsarchiv

GOLDSPONSOR

SILBERSPONSOREN

BRONZESPONSOREN

TEAMSPORT AUSRÜSTER

DONATOREN

Impressionen des Jass- und Fondue-Festivals 2019

Details

Herren 1: Steigerung bleibt unbelohnt

Für den BSV RW Sursee bleibt es weiterhin ungemütlich. Auch das wichtige Spiel gegen den BSV Stans ging verloren, die Niederlagenserie steigt auf fünf Spiele an.

Die letzten Spiele haben auf die Moral der Spieler des Surseer Fanionteams geschlagen. Die aktuelle Tabellensituation sitzt in den Köpfen der Spieler, allerdings die Einstellung, dass noch nichts entschieden ist in der laufenden Saison, ebenso. Entsprechend positiv war die Vorbereitung auf die Begegnung gegen den BSV Stans. Den besseren Start erwischten aber für einmal nicht die Surseer, denn diese mussten nach sieben gespielten Minuten bereits einem 6:2 Tore Rückstand in Kauf nehmen. Erst danach fanden Gäste in die Partie und konnten eine langsame aber stetige Aufholjagd beginnen. Nach 20 Minuten war der Spielstand wieder ausgeglichen, Sursee tat sich aber schwer die Defensivarbeit auf den Gegner einzustellen. Die schnellen und wendigen Angriffsspieler vermochten die Abwehr immer wieder zu überwinden. Schnell gespielte Gegenstösse und hervorragende Kreisanspiele hielten den Spielstand. Zur Pause führte Sursee mit einem Tor Vorsprung. Dies ist in den letzten Partien nie vorgekommen und der BSV hat gezeigt, dass die zweite Halbzeit jeweils seine stärkere ist.

Das Spiel auf ansprechendem Niveau verlief auch in der zweiten Halbzeit sehr ausgeglichen. Keinem der Teams gelang ein Exploit, lange hatte aber Sursee die Nase ein kleines Stückchen vorne. Durch unnötige Strafen bremste sich der BSV aber zusätzlich aus und das Momentum kippte auf die Seite der Gastgeber. Allerdings konnte der zeitweise auf drei Tore angestiegene Rückstand bis zur 55. Minute wieder ausgeglichen werden. Sursee schnupperte an den lang ersehnten Punkte. In den Folgeminuten scheiterte Sursee aber mehrmals am starken Stanser Torhüter und musste in letzter Minute die Punkte hergeben. Sursee verliert gegen Stans mit 27:25 Toren und rutscht nun definitiv an den Rand der roten Tabellenzone. Obwohl eine Niederlage resultierte, so war doch eine deutliche Steigerung zu den letzten vier Spielen zu sehen. Sursee muss für das letzte Spiel der Saison und der Vorrunde die positiven Aspekte mitnehmen und am 22. Dezember zuhause gegen die SG Zurzibiet/Endingen einen versöhnlichen Abschluss finden. Die SG ist punktemässig in Reichweite, das Unterfangen wird aber eine Herausforderung bleiben. Spielbeginn in der Stadthalle ist um 13.30 Uhr.

Sursee mit: Bratanovic, Ferati; Christen, Meyer (6), A. Kurmann (4), C. Kurmann (4), Dahinden, Wechsler, Trüssel (8/1), Tschopp, Walthert, Niemack (3).

 

 

Sonntag, den 09 Dezember 2018 15:50 Alter: 190 Days