• Newsarchiv

GOLDSPONSOR

SILBERSPONSOREN

BRONZESPONSOREN

TEAMSPORT AUSRÜSTER

DONATOREN

Details

Herren 1: Knapp an der Überraschung vorbei

Gegen den Favoriten und Aufstiegskandidat TV Dagmersellen hatte der BSV RW Sursee die komfortable mentale Voraussetzung, dass ein Sieg nicht Pflicht war, aber willkommen. Zur Abwechslung konnten die Surseer also befreit aufspielen. Das Resultat daraus war eine überraschende 1:5 Tore Führung in der sechsten Spielminute. Dagmersellens Trainer war gezwungen, sein Time-out früh einzusetzen. Diese Auszeit verfehlte ihre Wirkung nicht: Genau so schnell wie der Vorsprung entstand, verschwand er auch wieder. Nach der ersten Viertelstunde lief nun der BSV einem Rückstand hinterher. Obwohl die Rollenverteilung auf dem Papier klar war, sah dies auf dem Spielfeld anders aus. Sursee liess nicht abhängen, nahm den harten Kampf an und erzielte die Tore aus verschiedensten Varianten. Beim 14:11 wurden die Seiten gewechselt.

Der BSV war zufrieden mit der ersten Halbzeit und schöpfte Hoffnung, dass sogar zwei Punkte in Reichweite kamen. Vor allem mit individuellen Fehlern wie Fehlschüssen, Fehlpässen oder technischen Fehlern hinderte sich der BSV selber daran, den Gegner stärker unter Druck zu setzen. Bereits kurz nach der Pause war der Spielstand wieder ausgeglichen. Die beiden Teams lieferten sich ein packendes Spiel auf Augenhöhe. Immer wieder vermochte der BSV kleiner Rückstände wieder aufzuholen, am Ende war es dann aber ein kleiner Einbruch zu viel. Die Zeit und die Energie reichte nicht mehr aus, um beim 29:27 Spielstand die letzten beiden Tore aufzuholen. Obwohl von niemandem ein Sieg des BSV erwartet wurde, war bei den Spielern eine leise Enttäuschung spürbar, so nah an der Überraschung vorbeigeschrammt zu sein. Diese Partie hat aber positive Auswirkungen auf die Moral. Sursee ist auf dem richtigen Weg, sich vom Tabellenkeller fernzuhalten.

Am nächsten Samstag bekommt es der BSV mit dem nächsten starken Gegner zu tun. Die Surseer treten in Muotathal gegen den Leader an. Dieser hat allerdings am letzten Wochenende gegen Sursees direkten Verfolger HC Malters mit einem Unentschieden einen Dämpfer eingefahren. Vielleicht gelingt dem BSV die Überraschung ja nächsten Samstag. Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

Sursee mit: Bratanovic, Betschart, Ferati; Christen, Meyer (3/1), Alukic (1), Wechsler (8), Trüssel (8/4), Tschopp, Niemack (2), Büchler (2), A. Kurmann (4), Walthert

Sonntag, den 03 Februar 2019 18:25 Alter: 198 Days