• Newsarchiv

GOLDSPONSOR

SILBERSPONSOREN

BRONZESPONSOREN

TEAMSPORT AUSRÜSTER

DONATOREN

«Mehr Infos auf chääs-esch-trompf.ch»

Details

Herren 1: Niederlagsserie will nicht abreissen

Nach fünf Niederlagen in Serie war klar, dass im letzten Spiel der Vorrunde ein Sieg her musste. Mit Zurzibiet/Endingen spielte man gegen einen Gegner in ähnlicher Tabellenposition – also absolut keine unlösbare Aufgabe.


Der Start in die Partier verlief aus Surseer Sicht alles andere als erwünscht: Bereits nach 7 Minuten lag das Heimteam mit 0:5 schmerzlich in Rücklage und Trainer Ferati sah sich genötigt ein Time-out zu nehmen. In der Folge verlief das Spiel ausgeglichener. Sursee vermochte aber den sich eingebrockten Rückstand bis zur Pause nicht aufzuholen. Mit 11:16 wurden die Seiten gewechselt. Die 16 Gegentore widerspiegelten primär die schwächelnde Verteidigung der Surentaler. 
All zu oft gelangen den Aargauer Gästen einfache Tore mit Schüssen aus nächster Nähe. Sursee fehlte die nötige Aggressivität in der Verteidigung.

 

Dass man ein beträchtlicher Rückstand wieder aufholen kann, das weiss man in Sursee. Und tatsächlich zeigte der Spielstand nach nur 5 gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit 15:17 an. Sursee fand durch schön herausgespielte Tore über die Flügel (Walthert & Büchler) und den Kreis (Niemack) den Anschluss und damit die Hoffnung auf den Sieg wieder. Das Spiel verlief in der Folge auf und ab und blieb bis zum Schluss spannend. Mit dem späten Anschlusstreffer in der 59. Minute durch Andreas Kurmann flackerte in der Stadthalle nochmals Hoffnung auf einen Sieg auf. Dazu sollte es aber nicht kommen und der heimische BSV unterlag der SG Zurzibiet/Endigen in einem kurzweiligen Spiel mit 27:29.

 

Mit 6 Niederlagen in Serie ist der BSV RW Sursee nun definitiv in den Abstiegskampf involviert. Die Weihnachtspause kommt nicht ungelegen und bietet die Möglichkeit kurz zu verschnaufen. Die letzten beiden Spiele haben aber auch gezeigt, dass Sursee gewinnen könnte, wenn die Startminuten nicht verschlafen werden. Insgesamt zeigt die Formkurve nach oben, weshalb man optimistisch aber konzentriert in den ersten Zweikampf 2019 gehen kann: Am 12. Januar spielt der BSV in Sursee (16 Uhr) gegen die bisher letztplatzierten Superbulls aus Zug.

NICHT VERPASSEN: Am 26.1. steigt in Sursee das 1. Jass- und Fonduefestival - organisiert von und für den BSV RW Sursee. Melde dich jetzt an. Zwischen Jassen und Fondue gibts auch noch das Herren 1 Spiel gegen Malters zu sehen.

 

Sursee mit: Bratanovic, Christen, Meyer (2), C. Kurmann (3), Dahinden, Wechsler (2), Betschart, Tschopp, Ferati, Walthert (1), Niemack (4), Büchler (6), Trüssel (6/1), A. Kurmann (3/1)

Montag, den 24 Dezember 2018 10:36 Alter: 27 Days