• Newsarchiv

GOLDSPONSOR

SILBERSPONSOREN

BRONZESPONSOREN

TEAMSPORT AUSRÜSTER

DONATOREN

Jetzt anmelden!

Impressionen des Jass- und Fondue-Festivals 2019

Details

Herren 1: Niederlage zum Schluss

Noch einmal guten Handball zeigen und die Saison erfolgreich abschliessen. Das war das Ziel des BSV RW Sursee im 22. und damit letzten Spiel der Saison. Sportlich gesehen war alles klar, Minimalziel Ligaerhalt: geschafft. Dasselbe galt für den letzten Gegner, BSV Stans. Auf dem Papier durfte sich Sursee berechtige Chancen auf einen Sieg ausrechnen. Die beiden Teams begegneten sich auf Augenhöhe und zeigten eine ausgeglichene Partie. In der ersten Halbzeit war ein harter aber fairer Handball zu sehen mit variantenreich erzielten Toren. Besonders die Abwehr der Surseer überzeugte wieder einmal und liess bis zur Pause lediglich neun Tore zu. Die Offensive war eher ein Auf- und Ab. Besonders erfreulich war die Torpremiere des Sursee U17-Juniors Gian Felber, welcher durch die Unterbesetzung des Fanionteams zu seinem Debut kam. Mit einem 12:9-Tore Vorsprung zur Pause durfte Sursee durchaus zufrieden sein. „Im gleichen Stil weiter“ hiess die Devise.

Der hart erarbeitete Vorsprung wurde aber in den ersten Minuten der zweiten Hälfte durch eigene Fehler wieder vernichtet. Wurf- und technische Fehler lancierten das Spiel neu. Zeitweise konnte Stans erhöhen, danach Sursee wieder aufschliessen. Im Anschluss häuften sich wieder die Fehler und die Gastgeber mussten sich erneut zurückkämpfen. Dann eine unnötige Zeitstrafe und der Rückstand wuchs wieder an. Ein ständiges auf und ab für Sursee, welches nicht mehr die notwendige mentale und körperliche Energie nach dieser aufreibenden Saison hatte, um sich erfolgreich gegen diese Niederlage zu wehren. Beim Stand von 22:25 Toren wurde das Spiel und die Saison 2018/19 geschlossen.

Diese letzte Partie war sinnbildlich für die durchzogene Saison. Viele starke Phasen, zeitweise über über 80% des Spiels, die aber durch kurze Schwächephasen nicht in Punkte umgewandelt werden konnten. Oft musste der BSV knappe Niederlagen hinnehmen und schlussendlich gegen den Abstieg kämpfen. Aus dem selbstsicheren und erfolgreichen 2. Liga-Team aus den vergangenen zwei Saisons ist eine vom Druck gezeichnete Gruppe von Handballern geworden. Für den BSV folgt nun eine mehrwöchige Saisonpause um mental und körperlich wieder zur alten Frische zurückzufinden. Auf die nächste Saison hin muss sich Sursee zudem dankend von vier Mitgliedern verabschieden: Christian Kurmann, Andreas Kurmann, Urs Schläpfer (Physio) und Pascal Dahinden. Ebenfalls ein grosses Dankeschön für die Unterstützung geht an die treuen Zuschauer und Sponsoren.

Sursee mit: Bratanovic, Betschart, Ferati; Christen, Trüssel (4), Meyer (5), C. Kurmann (4/3), Alukic (2), Dahinden (2), Walthert, Niemack (2), Wildhaber (2), Felber (1), Schubkegel.

Sonntag, den 14 April 2019 16:16 Alter: 6 Days